Der Filial- oder Bezirksleiter

Seine Werkzeuge sind vor allem MIWE sbs:shops und die vielen Reports, die die MIWE shop baking suite im Gepäck hat. Einige wenige von vielen denkbaren Beispielen sollen das illustrieren.
Anhand des Frischereports stellt der Bezirksleiter fest, dass in einer bestimmten Filiale die Frischezeiten für die Backwaren immer wieder überschritten werden. Er kann anhand des Reports seine Mitarbeiter direkt ansprechen und sie darauf hinweisen, wo und wann (zu welchen Tageszeiten) die Probleme gehäuft auftreten. Zu ihrer Selbstkontrolle überlässt er den kommentierten Report seinen Mitarbeitern. In der Folgewoche kann er überprüfen, ob die Unterweisung ihren Zweck erfüllt hat.
Oder nehmen wir an, dass der Bezirksleiter in seiner Region mit 10 Filialen einen verkaufsoffenen Sonntag mit einer speziellen Verkaufsaktion plant. Dazu stellt er in MIWE sbs:shops die Autostartzeiten der Backöfen in den betreffenden Filialen so ein, dass der Verkaufsstart am Morgen reibungslos funktioniert. Er will aber auch auf seinen Backöfen, die im Sichtfeld der Kunden stehen, an diesem Tag spezielle Werbebilder abspielen, die auf den speziellen Anlass Bezug nehmen. Diese überträgt er ebenfalls in einem Aufwasch an alle betroffenen Backstationen.
Das Dashboard liefert ihm ganz generell wichtige Planungswerkzeuge, beispielsweise für die Organisation des Tages(Back-)Ablaufs in den Filialen unter Berücksichtigung definierter Ladenöffnungs- und Backzeiten. Für die Anlagen kann er anhand definierter Autostart-, Reinigungs- und Sperrzeiten komplette Nutzungsprofile planen, einfach verteilen – und im Nachgang überprüfen, ob die vorgesehene Planung auch eingehalten wurde.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen