MIWE aircontrol

Genial einfach, einfach genial

Die richtige Dosis macht den Unterschied. Das gilt auch für die umgewälzte Luftmenge bei Konvektionsbacköfen. Erst wenn die Menge der umgewälzten Luft optimal an das Backgut angepasst ist, lassen sich perfekte Ergebnisse erzielen. Und ganz nebenbei Energiekosten sparen.

Jeder Bäcker weiß, dass beim Stikkenofen vor allem Konvektion, also der Wärmetransport durch die Luftumwälzung, für die Wärmeübertragung auf das Backgut sorgt.
Dabei spielen zwei Parameter eine wichtige Rolle: Die Temperaturdifferenz zwischen der umgewälzten Luft und dem Backgut sowie die Menge (bzw. Geschwindigkeit) der umgewälzten Luft. Beide Parameter bedingen einander gegenseitig. Um die gleiche Energie zu übertragen, kann man (innerhalb bestimmter, physikalisch und technologisch bedingter Grenzen) bei erhöhter Temperatur die Luftmenge reduzieren oder bei niedrigerer Temperatur die Luftmenge erhöhen.
Das Ergebnis wird allerdings nicht das gleiche sein, weder energetisch (niedrigere Temperaturen verbrauchen weniger Energie) noch technologisch (die höhere Luftumwälzung sorgt auch für eine verstärkte Abtrocknung an der Produktoberfläche). Praktisch gibt es für jedes Gebäck und in jeder Backphase eine optimale Kombination aus Temperatur und Luftmenge.

Feinfühlig Regelung der Luftumwälzung
Um dieses freie Spiel der Parameter nutzen und die Backwarenqualität entsprechend optimieren zu können, braucht es eine technische Vorrichtung, mit der sich die Luftumwälzung einfach und dennoch möglichst feinfühlig regeln lässt. Und die obendrein auch der thermischen Dau-erbelastung im Umfeld des Heizregisters zuverlässig standhält und selbst bei einem Ausfall nicht zum kompletten Stillstand des Backofens führt.
Robuster Mechanik für den Dauereinsatz
Frequenzumrichter erfüllen diese Anforderungen nicht.
Deshalb haben die MIWE Entwickler schon vor Jahren eine Lösung ersonnen, die einen höheren Leistungsgrad als frequenzgesteuerte Ventilatoren besitzt und diesen auch an Robustheit und Wartungskomfort weit überlegen ist: die patentierte MIWE aircontrol. Hier wird die Luftmenge über den variablen Öffnungsquerschnitt eines Schiebers geregelt, der zwischen Backkammer und Heizregister angeordnet ist. Der lässt sich (beispielsweise bei geöffneter Tür oder während der Schwadengabe) praktisch verzögerungsfrei schließen, was bis zu 10 % der Heizenergie spart.

Weniger Wasser = weniger Energie
Weil der Schwaden nur die Backkammer und nicht auch noch das Heizregister füllen muss, erzeugen Sie mit der gleichen Wassermenge auch deutlich mehr Schwaden (oder kommen für die gleiche Schwadenmenge mit weniger Wasser = Energie aus). Und im Falle eines Falles lässt sich der Schieber mit einem Handgriff öffnen, so dass Sie auch bei einem Ausfall einfach weiterbacken können.

Fein und individuell steuern
Die Stellung der MIWE aircontrol und damit das Volumen der umgewälzten Luft können Sie in der Steuerung des Backofens für jeden Backabschnitt individuell vorgeben. Und so optimale Backbedingungen für jedes Produkt schaffen

Die Vorzüge von MIWE aircontrol

  • Optimale Backbedingungen für jede Backware
  • Ganz einfach in jedem Backabschnitt individuell ansteuerbar
  • Robuste mechanische Konstruktion, keinerlei Störanfälligkeit
  • Selbst im Falle einer Störung können Sie weiterbacken
  • Hilft Wasser und Energie sparen

MIWE aircontrol in der impulse

In der MIWE impulse finden Sie noch ein wenig mehr zum Thema.

Alle Produkte mit MIWE aircontrol Technologie

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen